Kategorien
Podcastfolge

Christoph Bartmann – Goethe Institut Warschau

Folge 24 / 15. April 2020

Heute sprechen wir über eine ganz besondere Kulturinstitution – das Goethe Institut. Als wichtigster Anbieter von deutschen Sprachkursen ist es weltweit tätig, zugleich vermittelt es einen Einblick in deutsche Gesellschaft und Kultur. Wie diese Arbeit in Zeiten von Corona aussieht, davon berichtet Christoph Bartmann, Leiter des Goethe Instituts in Warschau. Er ist außerdem Autor mehrerer Bücher, darunter 2012 das Buch „Leben im Büro. Die schöne neue Welt der Angestellten“, in dem er einen kulturkritischen Blick auf die Managerialisierung und Ökonomisierung des Büros wirft – ein Ort, der uns in Zeiten von Corona abhanden gekommen ist und durch das neue Büro 2.0 daheim das Home Office ersetzt worden ist. Auch über die Eigenarten des Leben im Büro und ohne Büro werden wir sprechen.

Shownotes

Im Gespräch mit Martin Zierold

Dr. Christoph Bartmann studierte Germanistik und Geschichte in Düsseldorf und Wien, und wurde 1982 mit einer Arbeit zu Peter Handke promoviert. Seit 1988 arbeitet er beim Goethe-Institut, mit Stationen u.a. in München, Santiago de Chile, Düsseldorf, Prag, Kopenhagen, New York. Seit 2016 Leiter des Goethe-Instituts Warschau. Er ist Autor mehrerer Bücher, darunter 2012 das besagte „Leben im Büro“ (2012) und „Die Rückkehr der Diener“ (2016), als Literaturkritiker schreibt er v.a. für Süddeutsche Zeitung und Falter (Wien) und war mehrfach Mitglied der Jury des Deutschen Buchpreises.

Das Goethe-Institut Warschau wurde 1990 gegründet und hat seit 2004 seine neuen modernen Räumlichkeiten im Zentrum der polnischen Hauptstadt in der Chmielna-Straße.

Kulturpolitisches Anliegen seiner Tätigkeit ist eine zukunftsgerichtete Verständigung von Polen und Deutschen durch die Förderung der deutschen Sprache, deutschlandbezogene Informations- und Vermittlungsarbeit sowie durch Dialog und Zusammenarbeit in Kultur und Bildung.

Mit seiner Arbeit sollen der Zugang zur deutschen Kultur erleichtert und institutionelle Kontakte zwischen deutschen und polnischen Kultur- und Bildungseinrichtungen, Künstlern und Intellektuellen intensiviert werden, um so zugleich bei dem kulturellen Integrationsprozess der Europäischen Union und an der Festigung einer europäischen Bürgergesellschaft mitzuwirken.

Web: https://www.goethe.de/ins/pl/de/index.html

Tipps von Christoph Bartmann

Schaubühne Berlin Online Spielplan https://www.schaubuehne.de/de/seiten/online-spielplan.html

Buchtipp: Golovanov, Vasilij J. Die Insel oder Rechtfertigung des sinnlosen Reisens. Berlin: Matthes & Seitz, 2012.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.